Kroatien

Kroatien: Das goldene Horn auf der Insel Brac
Kroatien: Das goldene Horn auf der Insel Brac    Quelle: hangu / pixelio.de

Kroatiens Küste ist stark gegliedert durch unzählige felsige Buchten sowohl Halbinseln als auch Landzungen und Lagunen, die meist Kieselstrände, aber auch Sandstrände haben, wie z. B. auf den Inseln Pag und Rab. In Istrien und der Kvarner Buch, wo die Felsen weiß schimmern, laden Kiesstrände mit Schatten spendenden Pinienwäldern zum Baden und Ausruhen ein. Kroatien ist das Paradies für Camper, was durch viele entsprechende Plätze dokumentiert ist.

Da die Küste teilweise sehr felsig ist, wurden dort die Felsstrände oft mit Beton begradigt und Treppen, Leitern und Rampen angelegt, um den Badenden den Weg ins Wasser ungehindert zu ermöglichen. Dort, wo es felsig ist, immer an Badeschuhe denken, denn hier fühlen sich die Seeigel am wohlsten. Durch die Schönheit der Landschaft ist es nicht verwunderlich, dass im Sommer die bekanntesten Strände auch meist überfüllt sind.

Kroatien: Hafen von Rovinj
Kroatien: Hafen von Rovinj    Quelle: Sybille und Kurt Mader / pixelio.de

Doch hat Kroatien außerdem eine Vielfalt an Stränden und Buchten, die nicht jeder kennt. So kann auch dort den Sommerfreuden gehuldigt werden. Außerdem gehört das relativ kleine Land an der Adria zu den beliebtesten FKK-Paradiesen in Europa, die sich in einer Vielzahl mit offiziellen und inoffiziellen Stränden von Istrien bis Dalmatien und auf den verschiedenen Inseln verteilen. Istrien alleine verfügt über die drei größten europäischen FKK-Zentren, die sich über Touristenmangel nicht beklagen können.





















[ © Das Copyright liegt bei www.urlaub-woanders.de | Urlaub mal woanders - am Meer, in tollen Urlaubsregionen oder als schöne Städtereise]

© www.urlaub-woanders.de