Ostseeinsel Usedom

Usedom
Usedom    Quelle: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Die Ostseeinsel Usedom wird immer beliebter, denn sie bietet sich an für einen Kurzurlaub, einen Wochenendtrip oder für den Sommerurlaub mit der ganzen Familie und dem Hund. Dabei wird die Anreise leicht gemacht mit Bahn, Bus, Flugzeug oder Auto. Mit dem Auto führen zwei Routen auf die Insel, entweder über die Peenebrücke, genannt das „Blaue Wunder“ in Wolgast oder über die Zecheriner Brücke. Die Bahn fährt bis Züssow und in die Usedomer Bäderbahn gewechselt.

Unterkünfte je nach Wunsch u. a. im Hotel mit Wellness, in einer Pension oder in einer Ferienwohnung. Für diejenigen, die Ruhe und Einsamkeit suchen, ist das Hinterland mit Wald und grünen Wiesen ideal zum Fahrradfahren in der Natur. Mit mehr Leben gefüllt ist es an der See, in den Gemeinden, u. a. Karlshagen oder Zinnowitz, wo die blauen Flaggen wehen, sind die idealen Plätze für den Badespaß (abgetrennt auch FKK) oder Wassersport.

Usedom: Halbinsel Gnitz - Am Achterwasser
Usedom: Halbinsel Gnitz - Am Achterwasser
Quelle: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Doch lohnt sich auch ein Aufenthalt auf Usedom außerhalb der Badesaison, neben Natur pur haben Museen und Ausstellungen ihre Pforten geöffnet. Wer sich für Architektur interessiert, folgt der Bäderarchitektur oder der Jahrhundertwendearchitektur in den Kaiserbädern mit ihren drei Seebrücken. Natürlich besteht auch die Möglichkeit zu einem Dampferausflug, ein Besuch der Schmetterlingsfarm in Trassenheide oder eine Expedition im Wildlife Usedom.





















[ © Das Copyright liegt bei www.urlaub-woanders.de | Urlaub mal woanders - am Meer, in tollen Urlaubsregionen oder als schöne Städtereise]

© www.urlaub-woanders.de