Ostseeinsel Fehmarn

Fehmarn
Fehmarn    Quelle: Torsten Schröder / pixelio.de

Die drittgrößte Insel Deutschlands, Fehmarn (185 km²), und einzige in der Ostsee, die zu Schleswig-Holstein zählt, ist ein wahres Urlaubsparadies. Denn hier gibt es die meisten Sonnenstunden im Jahr und wird daher gerne das „Hawaii des Nordens“ genannt. Eine breite Palette mit Unterkunftsmöglichkeiten, ob komfortables Hotel oder Campingplatz, stehen dem entsprechenden Bedarf zur Verfügung. Es wird überall für einen angenehmen Aufenthalt gesorgt.

Erreichbar ist Fehmarn mit dem Intercity u. a. von Hamburg zum Fährbahnhof Puttgarden auf der sogenannten Vogelfluglinie oder über die 1963 erbaute Fehmarnsundbrücke, die einzige Verbindung mit dem Festland, doch eine sehr Gute. Denn auf Fehmarn gibt es das ganze Jahr über etwas zu erleben. Schon alleine ein Spaziergang durch Burg, der „Inselhauptstadt“, mit Blick auf Fachwerkhäuser und roten Backsteinbauten, Restaurants und Cafés zeigt Fehmarns freundliches Gesicht.

Fehmarn
Fehmarn    Quelle: Michael Holter / pixelio.de

Auch ansonsten wird viel losgemacht, wie die Leinen der Boote oder Jachten, um zu segeln oder einfach die Seele einen Tag auf dem Wasser baumeln lassen. Beliebt ist auch Kite Surfen, deren Trophy hier jährlich ausgetragen wird. Auch für andere sportliche Aktivitäten wie Reiten, Radfahren, Golfspielen oder Angeln sind die Bedingungen ideal. Wer schnell einmal einen Tag nach Dänemark möchte, kann dies und folgt mit der Fähre der Vogelfluglinie von Puttgarden nach Rødby.





















[ © Das Copyright liegt bei www.urlaub-woanders.de | Urlaub mal woanders - am Meer, in tollen Urlaubsregionen oder als schöne Städtereise]

© www.urlaub-woanders.de