Neuwerk

Neuwerk
Neuwerk: Wattwanderungen    Quelle: virra / pixelio.de

Wer im Bezirk Hamburg-Mitte Urlaub macht, aber dennoch auf einer Insel weilt, der befindet sich im Südostteil der Nordsee bzw. im Südwestteil der Elbmündung auf der Insel Neuwerk mit den unbewohnten Nachbarinseln Scharhörn und Nigehörn inmitten des Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer. Um Neuwerk zu erreichen, kann bei Hochwasser die Fähre aus dem 13 km entfernten Cuxhaven besteigen, bei Ebbe zu Fuß oder besser mit Watt-Wagen und Pferd anreisen.

Neuwerk gehört, mit kurzen Unterbrechungen, seit 700 Jahren zum 100 km entfernten Hamburg. Im Jahr 1310 wurden das Wahrzeichen Neuwerks und das älteste Bauwerk Hamburgs, der Leuchtturm errichtet. Seit 1905 ist Neuwerk Seebad und Erholungsort und sehr attraktiv für Erholungssuchende. Ein Grund mit ist die immer beliebter werdende Unterbringung in rustikalen Heu-Hotels, wo auf einem einfachen Strohlager genächtigt wird. Denn hier wird die Ruhe ohne Autos geschätzt, umso mehr ist das Gezwitscher der Vögel zu hören.

Neuwerk
Neuwerk    Quelle: Melanie Kluth / pixelio.de


Ein guter Ort, die Seele baumeln zu lassen und zu entspannen. Gebadet wird in den Prielen oder im Jachthafen, denn nur bei Ebbe gibt es einen Strand. Wer nach etwas Abwechslung sucht, kann beim Wattwandern nach Bernstein oder Muscheln suchen oder beobachtet und fotografiert unter Führung die Tiere im Watt. Für Entertainment auf der kleinen Insel, die in einer Stunde umrundet ist, findet sich beim Minigolf oder bei einem Wellnessprogramm. Neuwerk ist ein idealer Ort für Individualisten und Stressgeplagte.





















[ © Das Copyright liegt bei www.urlaub-woanders.de | Urlaub mal woanders - am Meer, in tollen Urlaubsregionen oder als schöne Städtereise]

© www.urlaub-woanders.de