Korsika

Korsika
Korsika


Korsika

Korsika die französische Insel im Mittelmeer ist mit den reichlichen Sonnenstunden für Badeurlauber ideal, denn unter 1000 km Küste, findet sich hier für jeden der ideale Badeplatz. Korsika hat alles zu bieten, was an Badestränden so vorkommt, ob Felsen-, Kies- oder Sandstrand. Wer hellen Sandstrand bevorzugt ist am besten an der Ostküste der Insel aufgehoben. Denn hier sind einige über Kilometer weitreichende Strände, die sanft ins Meer abfallen.

Dagegen ist die Westküste sehr felsig mit vielen verschiedenen Buchten, die oftmals nur winzig und mal sandig, mal mit Kies bedeckt oder einfach nur felsig sind. Obwohl der Westen sich wesentlich schroffer zeigt, ist das Landschaftsbild erheblich abwechslungsreicher und interessanter. Durch die Felsen ist die Brandung saisonbedingt im Frühjahr und im Herbst sehr stark, was aber durchaus seine Reize für denjenigen hat, der nicht immer nur baden möchte.

Korsika: Menhir Stantari
Korsika: Menhir Stantari

Dort wo es felsig und das Wasser glasklar ist, lässt es sich besonders gut tauchen und schnorcheln, doch sollte immer an Badeschuhe gedacht werden. Denn hier fühlen sich die Seeigel am wohlsten. Besonders wilde wie einsame Strände gruppieren sich am Cap Corse. Eingebettet in rote Felsen und den vorgelagerten, unbewohnten Inseln „Iles Cerbicale“, die zum Naturschutzgebiet erklärt wurden, liegt der Plage de Palombaggia, einem der schönsten Strände auf Korsika.


Sprung von einer Brücke





















[ © Das Copyright liegt bei www.urlaub-woanders.de | Urlaub mal woanders - am Meer, in tollen Urlaubsregionen oder als schöne Städtereise]

© www.urlaub-woanders.de